Freitag 17. November 2017

Inhalt:

Y5/2017

Leserbrief zu Editorial

Fragwürdige Worte

Die von Eberhard Siegl im Editorial gewählte Formulierung " bis hin zu hypernervösen österreichischen Parteien, die um ihren Platz am Futtertrog zittern" ist der Mitgliederzeitung der KMB, die sich die Förderung gesellschaftlicher Verantwortung und einen partnerschaftlichen Umgang auf die Fahnen heftet, absolut unwürdig. Derartige Formulierungen kennt man sonst eigentlich nur aus den Internetforen diverser Medien.

Y5/2017

Drei Leserbriefe zu X an Y: "Neue Männer braucht das Land"

Ich danke und gratuliere Fr. Monika Kößlbacher zu Ihrem Artikel und wie sie über den „Unterschied" denkt und lebt.

Hermann Trunk,
Gossendorf/Steiermar

Y2/2017

Leserbrief zu "Wie kann die Kirche attraktiver werden?"

Frischer Wind gefragt

-          Papstworte wie "aggiornamento" und "...semper reformandi" versuchen umzusetzen

Y2/2017

Leserbrief zu "Wie kann die Kirche attraktiver werden?"

Einige Ideen

Als kurz vor der Pensionierung stehender Waldwirtschaftslehrer fällt mir da so einiges ein:

  • Die Religionslehrerinnen und –Lehrer vielleicht (stärker) motivieren, Traditionen der Kath. Kirche auch weiterhin zu pflegen – zum Beispiel Aschermittwoch als Fixpunkt.

Y2/2017

Leserbrief zu "Wie kann die Kirche attraktiver werden?"

Vieles zu verbessern:

1. Priesterausbildung: Ich habe einige Erfahrungen mit jungen Priestern, sie können mit Kindern und Jugendlichen nicht umgehen, sie wissen nicht, wie man mit Schwerkranken redet, d.h. sie bräuchten entsprechende Ausrüstung. Nachgehende Seelsorge ist jungen Priestern oft unbekannt.

Y2/2017

Leserbrief zu "Wie kann die Kirche attraktiver werden?"

Bezugspersonen wichtig

Die Kirche muss wieder für den Menschen da sein - nicht der Mensch für die Kirche. Es gibt in allen Pfarren zu wenig Bezugspersonen, welche für alle Anliegen der Menschen da sind. Ein Pfarrer hat mehrere Pfarren, ist mit dem "Standardprogramm" schon voll ausgelastet, und hat keinerlei Zeit, sich wirklich den Menschen vor Ort zu widmen, sei es Kindergarten, Schule, Jugend, junge Familien oder Senioren.

Y2/2017

Leserbrief zu "Wie kann die Kirche attraktiver werden?"

Das Schrumpfen verhindern
Ich denke, dass es nicht zu schaffen ist, die Katholikenzahl in absehbarer Zeit zu erhöhen. Schon die demografische Entwicklung wird das verhindern. Bei etwa 1,5 Geburten pro Frau in Österreich - und das inklusive der meist nicht katholischen Zuwanderer mit vielen Kindern - wird die Zahl der Katholiken weiter abnehmen.

zur ersten Seite  vorherige Seite     1 2 3 ... 8 9 10     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)

KMB Newsletter

Aktivitäten, Veranstaltungen, Materialien und Neuigkeiten in der KMB! Jetzt anmelden!

Männermagazin Ypsilon

"Rerum Novarum"

Mutter aller Sozialenzykliken von Past Leo XIII

 

"Was bringt die Entwicklungszusammenarbeit!?

Wie kann ich sie begründen?


"Die Verehrung der Heiligen!

Basiswissen zur Reformation


Ypsilon Archiv

 


 

 

 

 



 

Katholische Männerbewegung der Diözese Linz
A - 4020 Linz, Kapuzinerstraße 84
Tel, +43.732.7610-3461, Fax -3779 E-Mail: kmb@dioezese-linz.at
http://kmb.dioezese-linz.at/