Freitag 22. September 2017

Inhalt:

Schulkinder

Chancen für Familien in Bergdörfern

Bildungsprojekte geben indigenen Familien Hoffnung auf ein Leben in Würde und eine bessere Zukunft.

Folgt man den unbefestigten Straßen in der 304 km² großen Gemeinde Joyabaj, erreicht man irgendwann kleine Bergdörfer. So idyllisch die Landschaft anmutet, so hart ist der Alltag der Menschen. Sie leben mehr schlecht als recht von dem, was ihr Stückchen Land hergibt, und müssen vielerorts ohne Elektrizität oder fließendes Wasser auskommen.

frisches Brot

Brot für mehr Unabhängigkeit

Berufsausbildung und Eigenversorgung für Familien und Schulen

2010 äußerten die Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Dorf Xek’ich’elaj den Wunsch, mit einer eigenen Bäckerei die Eigenversorgung zu verbessern. Nach gewissenhafter Vorbereitung durch unsere Projektpartnerin Mayra Orellana und der Einbindung der Dorfgemeinschaft wurde ein Jahr später die erste Bäckerei errichtet.

Holzofen

Vom offenen Feuer zum Holzofen

Gemauerte Öfen verbessern die Gesundheit der Familien und helfen, teures Holz zu sparen.

Traditionell kochen die Frauen in den Bergen von Joyabaj auf offenem Feuer auf dem Boden. Das hat viele Nachteile.

Projektreise Guatemala im April 2014

Strahlende Kinderaugen in Guatemala

Der bleibendste Eindruck der Projektreise nach Guatemala im April 2014 sind definitiv die strahlenden Kinderaugen und die herzlichen Umarmungen, die wir bei den Besuchen erleben durften.

Männermagazin Ypsilon

"Reform"

Gedanken in der Sommmernummer zu Reformen

 

"Gute Arbeit" für alle!?

Gedanken zur Sozialenzyklika


Gutes Leben

Gedanken zum KMB-Jahresthema


Ypsilon Archiv

 


 

 

 

 



 

Katholische Männerbewegung der Diözese Linz
A - 4020 Linz, Kapuzinerstraße 84
Tel, +43.732.7610-3461, Fax -3779 E-Mail: kmb@dioezese-linz.at
http://kmb.dioezese-linz.at/