Dienstag 20. Februar 2018

Inhalt:

Höchste Zeit für die männliche Emanzipation

Y6/2012 Bundesheer - keine Lebensschule

Warum soll ein Mann männlicher sein, wenn er Gehorsam gelernt und Gefühle abgespalten hat? Wozu soll es einer militärischen Ausbildung bedürfen, um zum Mann zu werden? Das damit verbundene Grundverständnis von Erziehung und Männlichkeit ist mir unheimlich.

 

 

Dem ganzen Leben auf der Spur

y6/2012 Tabu: Verborgenes Innenleben

Tabus schützen das private Leben, stabilisieren aber ein Männerbild, das wichtige Lebensbereiche ausklammert. Das unvollständige Männerbild behindert uns, weil wir in ihm nicht als ganze Männer erscheinen.

 

 

Du bist ein Mensch

Y6/2012 Weihnachten im Gefängnis

Wie jede Woche, so besucht Diakon Franz (Samy) Schrittwieser auch zu Weihnachten Menschen in der Justizanstalt Wels. Im ypsilon-Interview erzählt er von seinen Begegnungen in dieser emotional hoch beladenen Zeit.

 

 

Wer passt zu uns?

Y5/2012 Mitgliederkampagne

Im Herbst startet die Mitglieder-Werbeaktion der Katholischen Männerbewegung. Albert Ettmayer hat diese in seiner Agentur Como gestaltet. Johann Gierlinger sieht das Projekt mit den Augen eines KMB-Pfarrobmanns. Im Gespräch stellen sie die Aktion vor und denken über die Möglichkeiten nach, die „Richtigen“ für eine Mitgliedschaft anzusprechen.

Die Katholische Männerbewegung startet in diesem Arbeitsjahr eine Werbeaktion für neue Mitglieder. Warum ist das wichtig?



KMBÖ

Urlaub mit Leib und Seele

Y5/2012 Sommerakademie 2012

Diskutiert, gebetet und geschwitzt wurde bei der 26. Sommerakademie der Katholischen Männerbewegung in Bad Tatzmannsdorf. Das letzte Jahresthema „Tabu – Splitter und Balken“ wurde vertiefend weitergeführt. Viele sind alten Freunden begegnet, so mancher hat neue Freunde gefunden.

 

 

shutterstock

Gottesteilchen

Y5/2012 Jahr des Glaubens

Das Gottesteilchen entdecken

Ein Konzilstheologe von damals wird als Papst Benedikt XVI. am 11. Oktober, 50 Jahre nach dem Beginn des II. Vatikanischen Konzils, ein „Jahr des Glaubens“ eröffnen. Was bedeutet es für unsere Männerrunden?

 

 

Gefährliche Jagden

Ypsilon 4/2012: Sündenbock

Seit uranfänglichen Zeiten werden Einzelne allein für die Krise verantwortlich gemacht, deshalb aus der Gruppe vertrieben oder auch getötet. Der Zoologe und Verhaltensforscher Frans de Waal geht überhaupt so weit, die Neigung zu Sündenbockjagden als natürliche Grundausstattung von Tier und Mensch zu bezeichnen.

zur ersten Seite (e)  vorherige Seite (v)     1 2 3 ... 13 14 15 16     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Männerbewegung der Diözese Linz
A - 4020 Linz, Kapuzinerstraße 84
Tel, +43.732.7610-3461, Fax -3779 E-Mail: kmb@dioezese-linz.at
http://kmb.dioezese-linz.at/