Dienstag 20. Februar 2018

Inhalt:

Gedanken zum Pfingstfest

Eine Sprache finden, die alle verstehen

Pfingsten, das bedeutet: eine gemeinsame Sprache finden, die Tür und Tor öffnet und jeder Angst ein Ende setzt. Die Sprache des Heiligen Geistes ist für alle verständlich!

Zukunftsangst und Osterglaube

„Notstand“ in der Flüchtlings- und Asylpolitik?

Der Osterglaube fordert uns heraus. Als Christen müssen wir wie Thomas die Finger in die Wunden unserer Zeit legen, wir können nicht wegschauen. Der Auferstehungsglaube bringt uns dazu genau hinzuschauen, wo menschliche Würde gefährdet ist und wo sich unser menschliches Leben entfalten und wo es wachsen kann.

 

Karfreitag und Ostern

Noli me tangere – Halt mich nicht fest

Der Christ in nachösterlicher Zeit

Die Evangelien der „Sonntage in der Osterzeit“ – alle aus dem Johannesevangelium – führen uns weg vom Ostersonntag hin zu dem Tag, „an dem er in den Himmel aufgenommen wurde“. (Apg 1,2) Es ist nicht mehr die Zeit des Schauens, sondern jetzt ist die Zeit des Glaubens angebrochen.

4. Fastensonntag: Betrachtungen zum Gleichnis vom barmherzigen Vater

Ein Beitrag zu Jahr der Barmherzigkeit

Das Gleichnis vom barmherzigen Vater oder vom verlorenen Sohn – wie es auch genannt wird – zählt wohl zu den berührendsten und deshalb wohl auch eindringlichsten Geschichten des Neuen Testamentes. Es geht um Dunkel und um Licht, ums Fallen und ums Aufstehen. Es geht um Schuld und Umkehr, um Liebe und Versöhnung – also um große Lebensthemen.

 

Was uns in Krisen stärken kann

Betrachtungen zur biblischen Jahresgestalt Elija

Erfahrungen mit Gott kann man besonders auch dort machen, wo man scheitert, wo man einmal „fix und fertig“ ist, wo man am liebsten aufgeben möchte. Es ist eine zutiefst menschliche Geschichte, die uns da erzählt wird, und sie handelt von einer menschlichen Grenzsituation, in die wir wohl alle einmal geraten oder zumindest geraten können.

 

Wie Gott mit uns Menschen spricht ...

Wie Gott – manchmal ganz überraschend – in unser Leben tritt und was uns die Bibel über das Gespräch mit Gott sagt. Impulse in der (vor)weihnachtlichen Zeit.

zur ersten Seite (e)  vorherige Seite (v)     1 2 3 4     nächste Seite (n)  zur letzten Seite (l)
Katholische Männerbewegung der Diözese Linz
A - 4020 Linz, Kapuzinerstraße 84
Tel, +43.732.7610-3461, Fax -3779 E-Mail: kmb@dioezese-linz.at
http://kmb.dioezese-linz.at/